• Home
  • Impressum
  • Kontakt
  • Links
  • Presse
  • Shop
  • Sponsoren
  • Steckbriefe
  • Über uns
  •  

    Movie Days / The Dark Zone

    24.bis 25. Februar 2012
    Mülheim an der Ruhr

    Zum ersten mal hat das Event „Movie Days / The Dark Zone“ in Mülheim a.d. Ruhr seine Pforten geöffnet.
    Ein Grund für mich mal vorbei zufahren und nach dem rechten zuschauen. Nachdem die Börse in Bochum eingestellt wurde und auf dem Trödelmarkt in Mülheim alle drei Star Wars-Stände dicht gemacht haben, ist das SW Angebot im Ruhrpott mehr als übersichtlich geworden.
    Also hab ich mir extra am Samstag frei genommen und bin alleine nach Mülheim gefahren.
    Bewaffnet mit meiner Fotokamera bin ich dann rein in die Stadthalle und war als erstes Überrascht wie viele Zombies und Werwölfe heute unterwegs waren. Vorbei an der Kasse kam ich dann in den unteren Bereich wo ein (Box)Ring aufgebaut war, dort sollte später eine Wrestling-Show stattfinden. Auf der linken Seite, ein bisschen versteckt hinter einer Säule, war der Stand des Leverkusen Action Police Team´s . Im Anschluss waren die Jungs und Mädels vom SWFN – Star Wars Fans Nürnberg e.V. . Natürlich fiel mir sofort das Super-Diorama von Yavin auf, aber auch die andere Mini-Dios sind sehr gut geworden.

    Noch völlig von den Dioramen beeindruckt hab ich gar nicht mitbekommen, dass sich direkt neben mir ein paar Orcs geprügelt haben. Die GG war natürlich auch wieder vor Ort mit einem Stand, wo ich auch das ein oder andere Gesicht von der Rebel Con her kannte. Nach einem kleinen Plausch mit Herrn Vader (nicht der echte 😉 ) hab ich mich dann aufgemacht und bin einfach den Leute in die obere Etage gefolgt. Leider fehlte es überall an Hinweisschildern, ich wusste gar wo ich hin sollte. Oben angekommen begrüßten mich ein Alien und mehrere Jasons, Willkommen in der Dark Zone dachte ich mir nur. Neben einigen Masken und Waffen, waren auch die ehemaligen Horror-Stars hier untergebracht. Zu meiner Schade muss ich gestehen das ich nicht einen davon (er-)kannte, obwohl ich einige von den Filmen gesehen habe. Nach ein paar weiteren Untoten und einer etwas nach Zombie-Domina aussehenden jungen Dame, bin ich weiter in Richtung Händlerbereich. Natürlich ohne es zu wissen, den hier oben fehlten auch sämtliche Beschilderungen.
    Endlich angekommen . . . angekommen ist gut, ich war auf dem ersten Blick etwas enttäuscht muss ich gestehen. Der Raum war sehr überschaubar, aufgeteilt in drei Bereiche. Links war ein Bereich geschaffen worden für die Fotoshootings mit den Stars, in der Mitte waren die Händler und ganz rechts war dann der Bereich wo die Stars ihr Autogramme geschrieben haben.

    Ich machte mich auf in das Getümmel und kam nicht am ersten Stand vorbei, ein alter bekannter Dr. Toylittle vom Star Wars Fan Treff Krayt-Riders hatte dort seinen Stand aufgebaut. Er erklärte mir das die Star Wars meets Dortmunder Zoo 2011 Aktion ein super Erfolg war, rund 13.000 Besucher waren an diesem Sonntag vor Ort (incl. der Rebellenstützpunkt). Am nächsten Sonntag den 04.03.2012 findet zum zweiten mal dieses Event im Dortmunder Zoo statt.
    Der Rest vom Händlerbereich war für meinen Geschmack sehr dürftig, der allseits beliebte „Gelber Zettelmann“ war natürlich mit seiner armen Frau da, der ist wirklich überall. Der extra abgetrennte 18er-Bereich, den ich mehr oder weniger per Zufall entdeckt habe, war eine echte Enttäuschung. Die Auswahl an Händler, wenn man von einer Auswahl sprechen kann, war sehr klein. Das einzige positive war das es mehr Horrorfilme als Pornos gab, was mir auf anderen Börsen tierisch auf dem Sack geht (lol, passt sehr gut).
    Aber jetzt kommt der Grund bzw. einer der Gründe warum ich überhaupt hingefahren bin.
    Ein Autogramm von Herrn Vader.
    Schnell noch drei vier Fotos gemacht und dann war ich an der Reihe. Vor ein paar Jahren war Mr.Prowse auf der Börse in Bochum, damals hatte ich keine Lust mich in der (super)langen Warteschlange anzustellen. Jetzt ist es endlich soweit, Herr Vader fragt mich für wen das Autogramm sein soll, natürlich für mich (blöde Frage) 😉 . Er schreibt meinen Namen und ich reiche Ihm meine Hand und bedanke mich dafür, ich muss ziemlich dumm aus der Wäsche gesehen haben als er sich bei mir auf deutsch bedankt hat.. Schlagzeile für die nächsten Bild “Herr Vader spricht deutsch“. Mission erfüllt. Vorbei noch an den anderen Stars, soweit die vor Ort waren, an der schönen Erika,Al Leong und Yftach Katzur (man ist Benny alt geworden).

    Danach bin ich noch 2,5 Runden über die Börse geschlichen, kurzer Abstecher in der Dark-Zone, um dann beim Wrestling-Event pünktlich dabei zu sein. Die Kids hatten ihren Spaß, laut anfeuernd standen sie am Ringrand. Mir fiel der Film „The Wrestler“ mit Mickey Rourke als Randy ‚The Ram‘ Robinson ein. Als die Show zu Ende war, machte ich mich auf den Weg nach Hause.

    Fazit: Netter Nachmittag in Mülheim verbracht, Herrn Vader endlich mal die Hand geschüttelt (die ist nicht ab!), aber mit Potenzial nach oben. Meine erste Amtshandlung wäre Hinweisschilder aufzustellen, damit die Besucher/Händler auch den Weg finden. Die Movie-Days sind ein Besuch wert (10€ Eintritt), aber ein Tag reicht völlig aus.

    image host image host image host    image host image host image host image host image host image host image host image host image host image host image host image host  image host image host  image host image host image host image host image host image host   image host image host image host image host

    Gruß
    darth-jack

    3 Responses to “Movie Days / The Dark Zone”

    1. Hi Darth-Jack. Danke das du das Zoo-Event der Krayt-Riders erwähnt und beworben hast. Interessiert dich evtl das die Riders die Besucherzahlen vom letzten Jahr, dieses Jahr noch getoppt haben: ca 13,800 Besucher!!
      Gruß Doc

    2. Frank sagt:

      13.800 Besucher !?
      Das ist mal eine Hausnummer, Respekt.
      Mit diesem Event hast du aber voll ins Schwarze getroffen.
      Beim nächsten mal sag vorher bescheid (zwecks Werbung).

      Gruß
      Frank

    3. Danke für das Lob. Alles klar mach ich.
      Gruß Doc

    Schreibe einen Kommentar